Icons Green Deal Schadstoffe

Der Green Deal der Europäischen Union beinhaltet verschiedene rechtliche Anforderungen, die Unternehmen betreffen können. Einige dieser Anforderungen umfassen:

  • Klimaziele und Emissionsreduktion: Unternehmen können verpflichtet sein, ihre Treibhausgasemissionen zu reduzieren und bestimmte Klimaziele zu erreichen. Dies kann durch die Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen, den Einsatz erneuerbarer Energien und die Implementierung nachhaltiger Praktiken erfolgen.
  • Kreislaufwirtschaft und Ressourceneffizienz: Unternehmen können dazu aufgefordert werden, ihre Produktions- und Konsumgewohnheiten zu überdenken und auf eine Kreislaufwirtschaft umzustellen. Dies beinhaltet die Reduzierung von Abfall, die Förderung von Recycling und die effiziente Nutzung von Ressourcen.
  • Nachhaltige Finanzierung: Der Green Deal fördert auch die nachhaltige Finanzierung, bei der Unternehmen transparent über ihre Umweltauswirkungen berichten und nachhaltige Investitionen tätigen müssen. Dies kann die Offenlegung von Umweltdaten, die Integration von Umweltaspekten in die Unternehmensberichterstattung und die Einhaltung bestimmter Nachhaltigkeitsstandards umfassen.

Die genauen rechtlichen Anforderungen variieren je nach Land, Branche und Größe variieren können.
Wir informieren Unternehmen über die spezifischen Vorschriften und Verpflichtungen, die für sie gelten, um sicherzustellen, dass sie den Green Deal und andere umweltbezogene Gesetze einhalten.
Unser interdisziplinär zusammengesetztes Green Deal Matrix (GDX) Team steht für Fragen und Auskünfte gerne zur Verfügung.