Projekt DanubePeerChains gestartet

Anfrage

13.10.2020

Im Juli 2020 wurde das Projekt DanubePeerChains gestartet. Das Projektkonsortium unter der Projektleitung von Business Upper Austria – OÖ Wirtschaftsagentur GmbH besteht aus vierzehn Projektpartnern sowie weiteren fünf strategischen assoziierten Partnern aus den Ländern des Donauraums sowie den Westbalkanstaaten. Am 27. Oktober startete der Online Kick-off event, der öffentlich zugänglich ist.

Zur Anmeldung „Leap into Digital Value Chains“

ConPlusUltra koordiniert als Projektpartner die Ausarbeitung von Aktionsplänen für alle Partnerregionen sowie die Entwicklung einer transnationalen Strategie zur stärkeren Einbindung von Klein- und Mittelunternehmen in transnationale Industrie 4.0 Wertschöpfungsketten. Als Projektmittel sind 1.784.455 EUR vorgesehen, die aus der EU-Regionalförderung stammen.

Qualifizierungsmaßnahmen für die Integration von Klein- und Mittelunternehmen aus den Donauländern in transnationale Industrie 4.0 Wertschöpfungsketten

Worum geht es?
Die DanubePeerChains Projektpartner entwickeln in Zusammenarbeit mit Wirtschaftsagenturen und Arbeitsmarkteinrichtungen ein Maßnahmenprogramm, um Klein- und Mittelunternehmen aus den Donauländern und den Partnerregionen des Westbalkans bedarfsgerecht für Industrie 4.0 Wertschöpfungsketten zu qualifizieren.

Wie funktioniert es?
Zunächst werden die Potenziale für transnationale Wertschöpfungsketten ausgehend von den Zielbranchen Mechatronik, Maschinen- und Anlagenbau, Elektronik, Robotik und Informationstechnologien untersucht. Ausgehend vom Entwicklungsbedarf der regionalen Klein- und Mittelunternehmen (KMU) werden anschließend Qualifizierungsmaßnahmen und Unterstützungsleistungen für diese regionalen KMU-Zielgruppen entwickelt. Zeitgleich starten erste Trainings und Pilotprojekte mit Firmen. Wirtschaftsfördereinrichtungen und Arbeitsmarktorganisationen aus allen beteiligten Regionen tauschen sich laufend aus, um die neuentwickelten Instrumente treffsicher zu gestalten. Die Projektergebnisse werden zur Entwicklung langfristiger regionaler Aktionspläne genutzt und tragen zur Konkretisierung der Europäischen Donauraumstrategie bei.

Projektleitung: Business Upper Austria – OÖ Wirtschaftsagentur GmbH
Beteiligung von 14 Projektpartnern und 5 assoziierten strategischen Partnern aus 10 Ländern des Donauraums – von Bayern und Österreich bis in den östlichen Donauraum und in die Westbalkanregion:

  • Projektleitung: Business Upper Austria, Mechatronik-Cluster (Oberösterreich, AT)
  • Chamber of Commerce and Industry of Slovenia (SLO
  • Zagreb Innovation Centre Ltd. (HR)
  • ConPlusUltra GmbH (Niederösterreich, AT)
  • Pannon Business Network Association (HU)
  • National Scientific Research Institute for Labour and Social Protection (RO)
  • Romanian Cluster Association (RO)
  • Cluster Mechatronik & Automation e.V. (DE)
  • R-Tech GmbH (DE)
  • School center Skofja Loka (SLO)
  • Innovation and Enterpreneurship Center Tehnopolis (ME)
  • University of Belgrade (RS)
  • Foundation for Innovation, Technology and Knowledge Transfer (BiH)
  • Montenegro Ministry of Economy (ME)

Zur offiziellen Pressemeldung

 

DanubePeerChains is a project implemented under the INTERREG DanubeTransnational Programme co-financed by European Union funds