icons zu Green Deal Lieferkette

Unser interdisziplinär zusammengesetztes Green Deal Matrix (GDX) Team  beantwortet gemeinsam mit den Expert:innen für Klimaschutzmanagement  sowie Technik+Recht alle Fragen im Zusammenhang mit den Anforderungen und Vorschriften des Green Deals und der Lieferkette.

Der Green Deal der Europäischen Union hat auch Auswirkungen auf die Lieferketten von Unternehmen. Der Green Deal zielt darauf ab, die EU-Wirtschaft kohlenstoffarm und nachhaltig zu gestalten, was bedeutet, dass Unternehmen in ihren Lieferketten verstärkt auf Nachhaltigkeit achten müssen.

Im Rahmen des Green Deal werden Maßnahmen ergriffen, um sicherzustellen, dass Produkte und Dienstleistungen entlang der gesamten Lieferkette umweltfreundlich und nachhaltig hergestellt werden. Dies kann beispielsweise bedeuten, dass Unternehmen verpflichtet sind, ihre Lieferanten auf Einhaltung von Umweltstandards zu überprüfen oder nachhaltige Beschaffungspraktiken zu implementieren.

Darüber hinaus wird der Green Deal voraussichtlich auch Anforderungen an die Offenlegung von Informationen über die Nachhaltigkeit der Lieferkette von Unternehmen stellen. Dies könnte dazu führen, dass Unternehmen verpflichtet sind, detaillierte Berichte über ihre Lieferkettenaktivitäten und deren Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesellschaft vorzulegen.

Klimaschutzmanagement Green Deal Nachhaltigkeit IconsInsgesamt wird der Green Deal voraussichtlich dazu führen, dass Unternehmen stärker in ihre Lieferketten investieren müssen, um sicherzustellen, dass sie den Nachhaltigkeitsanforderungen gerecht werden. Dies könnte sich auf verschiedene Aspekte der Lieferkette auswirken, einschließlich Beschaffung, Produktion, Transport und Entsorgung von Produkten.